skip to content
 

Leute feiern wieder mit

HNA-Interview mit Festprsident Axel Behnke: Weichen fr 2008 werden gestellt

KellerABehnke.jpg
Foto: ag 

Von Werner Keller

WITZENHAUSEN. Nach dem Fest ist vor dem Fest - schon im September will der Erntefestausschuss Bilanz des Jubilums ziehen und erste Weichen fr 2008 stellen. Die Kernfrage dabei ist: Kommt wieder eine Startruppe oder setzt man eher auf heimische Krfte?

Die Kernfrage dabei ist: Kommt wieder eine Startruppe oder setzt man eher auf heimische Krfte?

Ihr erster, spontaner Eindruck vom Fest 2007?

Axel Behnke: Ein gelungenes Jubilum dank der Untersttzung von Helfern und Sponsoren. Eine Riesensache. Klasse. Gelungen. Die Leute gehen wieder zum Erntefest.

Was waren Strken, was Schwchen?

Behnke: Die Strke war, dass im Vorfeld sehr stark nach auen gearbeitet wurde, auch durch das Vorprogramm mit Ausstellung und Vortrag . Dadurch wurde eine positive Grundstimmung erzeugt. Dass wir bei anderen Veranstaltungen prsent sind, wird nun auch von der Bevlkerung anerkannt. Die Leute sagen sich: Wir gehen mal wieder aufs Erntefest.

Wo waren die Schwchen?

Behnke: Es gibt immer Dinge, die zu verbessern sind, vom Ablauf her. Das Kinderfest htte besser besucht sein knnen. Die Frage ist, was kann man mit vertretbarem Aufwand machen, um die Kinder zu begeistern. Das ist schwer im Zeitalter von Video-Spielen und TV-Berieselung.

Was waren die bestbesuchten Veranstaltungen? Behnke: Der Festzug war der Bringer. Aber auch die groen Zeltveranstaltungen (Disko, Witzenhuser Abend, Randfichten, Frhstck) - da war das Zelt voll. Da kommen wir auf ber 5000 Besucher. Das Frhstck war besser besucht als 2006, aber es htten noch mehr sein knnen.

Was waren fr Sie persnlich die berraschungen?

Behnke: Unser Fuballspiel gegen die Allendorfer und der Auftritt der Nachbarn beim Festzug mit einer Riesentruppe. Das ist kaum zu berbieten. Beide Ausschsse haben ein recht gutes Verhltnis.

Was mich persnlich am meisten gefreut hat, war das Erntefestlied vom Glockenturm, also das Geschenk der Glckner und die Amtskette von der Stadtverordnetenversammlung fr den Prsidenten. Da bin ich auf meine Vorgnger und mich ein bisschen stolz.

Wird nun 2008 ein ganz normales Fest?

Behnke: Wir werden uns schon im September zusammensetzen. Eine Frage wird sein, ob wir den Witzenhuser Abend auf dem Samstag lassen und ob wir uns auch knftig Stargruppen leisten knnen und wollen. Diesmal war ein Glanzlicht wie die Randfichten angesichts des Jubilums gerechtfertigt. Wir bauen auf dem auf, was wir diesmal gemacht haben.

Ein Wort zum neuen Festplatz?

Behnke: Auf jeden Fall ein Gewinn fr die Stadt. Kleinere technische Probleme mssen noch gelst werden.

31.08.2007

Zurck zum Archiv

 

Powered by Website Baker, design by gavjof modified by die netzWWWerker