skip to content

 Gute Laune mit königlichem Besuch                                                                        MB-Media 27.08.2008

Schlagerabend setzte dem 151. Erntefest die Krone auf.

Von MAREN APEL

Lichtumflutet sang Jürgen Drews nur für Witzenhausen.  Witzenhausen. Am Sonntagabend lag ein angenehmes Knistern in der Luft – Aufregung, freudige Erregung und eine gespannte Neugier. Hoher Besuch hat sich im Festzelt des Erntefests angekündigt. Eine Majestät um genauer zu sein – „Der König von Mallorca“. Jürgen Drews, beehrte die Kirschenstadt für knappe 1,5 Stunden. Die ausgelassene Gesellschaft, ohne jegliche Altersbegerenzung, nahm ihren Gast herzlich in ihre Mitte auf und zeigte wie in Witzenhausen gefeiert wird. Leider blieb die heiß ersehnte Autogrammstunde mit Onkel Jürgen aus, stattdessen gab es bei einer Zugabe noch mal Drews satt. Zusammen mit dem „Rex Richter Quintett“ gab er seine Gitarren-Spielkünste zum Besten und verabschiedete sich mit „Pauken und Trompeten“ von Witzenhausen. „Ich habe ja länger gemacht als ich sollte. Um dem Rex Richter Quintett den Einstieg zu erleichtern, habe ich für einen fließenden Übergang mit zwei weiteren Liedern gesorgt“, so Jürgen Drews nach seinem Auftritt.

Mit dem Rex Richter Qiuntett war der Schlagerabend zum Erntefest perfekt. Fotos: Apel

Österreichisches „Vollblut“

Aber nicht nur Jürgen Drews, auch eine bildhübsche Tirolerin gab sich die Ehre, auf der Bühne des Joseph-Pott-Platz in Witzenhausen. ,Antonia aus Tirol’ ließ die Herzen der Männer und auch der einen oder anderen Nachwuchs-Tirolerin höher schlagen. Ein breit gefächertes Spektrum ihres Repertiors und Dauerbrenner wie ein „Knallrotes Gummiboot“ gab sie zum Besten.

 

Die Stimmung auf dem Höhepunkt mit Onkel Jürgen!

„Starinterpreten“ ohne Ende

 Auf „Arbeitstemperatur“ brachte zwischen druch das „Rex Richter Quintett“ die Feierwilligen mit allerlei Ohrwürmern und Schunkel-Liedern. Auch die ständig wechselnden „Starinterpreten“ des Quintetts wie Uschi Lamour, Rita Latex, Freddi Ferrari oder Teddy Steif heizten dem Publikum von Anfang bis in die späte Nacht heftig ein.

Ein super Erfolg: der Schlagerabend mit den Stars   

„Ich bin jetzt seit elf Jahren mit dabei, aber es war noch nie so eine Stimmung im Festzelt“, erzählt Komiteederich Michael „Zwiebel“ Göbel. Auch „heimlicher Fädenzieher“ Axel Behnke und Timo Greben waren vom Schlagerabend begeistert. „Es war super gut verkauft und die Stimmung hat gepasst“, so Timo Grebe. Was sich der Festausschuss für das nächste Erntefest ausgedacht hat, wollten sie noch nicht preisgeben.
Allerdings konnte Timo Grebe schon so viel verraten: „Wir erwarten wieder einen genauso hochkarätigen Stargast wir Jürgen Drews.“

 

 

 

  

Eine genauso tolle Bühnenausstrahlung wie Antonia, hatten Laura (8 Jahre, li.) und Annika (8 Jahre, re.).


Viel Volk bei feuchtem, fixem Festauftak

Eröffnung des 151sten Erntefestes in Witzenhausen

Von HEIDI  TRÄGER

Witzenhausen. Die diesjährige Eröffnung des Erntefestes war, mit Rücksicht auf das treue Publikum, dass unerschrocken trotz Regens in großer Zahl herbeigeeilt war, die schnellste, die jemals über die Witzenhäuser Bühne ging. Nach dem Defiliermarsch der Fahnen und den Grußworten von ihrer Majestät Nadine I., die mit ihren Prinzessinnen den Regen überstrahlte, ließ sich Bürgermeisterin Angela Fischer nicht lange von Moderator Heiko Behnke bitten, sondern überreichte den Rathausschlüssel flugs an Erntefestpräsident Axel Behnke. Die Eile war nicht ohne Eigennutz, denn die Verantwortung für die äußerst unpassenden Regenfälle wollte die für drei Tage aus dem Amt scheidende Rathauschefin nun wirklich nicht übernehmen. 

Mit dem Schlüssel ging die „Macht“ von Bürgermeisterin Angela Fischer in die Hände von Erntefestpräsident Axel Behnke über.	Foto: Träger
Dann wechselte noch schnell der silberne, inzwischen 100 Jahre alte Pokal den Besitzer. Aus diesem nahm nicht nur Bürgerin Fischer und Präsident Behnke, sondern reihum alle Ehrengäste zu den Glockenspielklängen des Erntefestliedes einen Schluck – während sich sein Inhalt allmählich von Wein in Wasser verwandelte. Der guten Laune tat dies keinen Abbruch, denn wie die große Beteiligung an dem Ereignis zeigte: Das Erntefest lebt und lässt sich weder durch wetterbedingte noch Andersgeartete Widrigkeiten unterkriegen.


 

Werra-Meißner / Münden                                                               18.08.2008

Besuch vom Ballermann

Jürgen Drews und Antonia kommen zum Erntefest –gewinnen Sie zwei von insgesamt zehn Eintrittskarten!

Witzenhausen. Deutschland braucht Jürgen Drews. Darum war er nie weg und ist immer noch da, am 24. August, 20.30 Uhr, zum Erntefest sogar im Festzelt auf dem Joseph-Pott-Platz. Zusammen mit Antonia aus Tirol wird der Schlagerbarde seine größten Hits präsentieren. 

Drews ist spitze

Jürgen Drews. Foto: Privat

Drews sieht immer noch fantastisch aus. Doch jetzt kommt der Hammer: Onkel Jürgen wird dieses Jahr 60. Ein Grund die Sektkorken knallen und den Schlager-Anarchisten Drews hochleben zu lassen. Er gehört seit über vier Jahrzehnten zum Unterhaltungs-Establishment. Kleine Liste der Leute gefällig, mit denen er schon gearbeitet hat? Unter anderen Giorgio Moroder, Les Humphries, Stefan Raab, UdoLindenberg, Mario Adorf und Kid Creole. Jürgen Drews authentische Biographie würde locker ein Buch  füllen. 
Übrigens ändern sich auch bei Onkel Jürgen die Zeiten, denn Ruhe und Stärke findet er bei seiner Frau Ramona und seinem kleinen Sonnenschein Joelina und „das soll auch so bleiben“ (0-Ton Jürgen Drews). Ob nun mit dem Kultsong „Ein Bett im Kornfeld“ oder mit „6 X 6 am Tag“. Er bringt garantiert jede Disco zum Dampfen.

Stimmungskanone aus Tirol

Nach der erfolgreichen Deutschland-Tournee eroberten Antonia & Kimberly mit ihrem Superhit erst die Skigebiete und dann den Karneval: „Da hat das rote Pferd sich langsam umgekehrt“, der wohl größte Party-Hit der verangenen Sommersaison, der über die Wintermonate so richtig seinen Höhepunkt erreichte, ist ein altes Kinderlied im original Antonia Partysound nach der Melodie von Milord (Edith Piaf).
Den Titel „Das rote Pferd“ von Antonia hat die Stimmungs-Kanone mit der 11-jährigen Kimberly, einer Waise aus Indien, aufgenommen. „Dieses Kinderlied habe ich aufgenommen, weil Kimberly mich fragte: Singst du mit mir ,Das rote Pferd’? „Gesagt getan und ab ins Studio, weil einem die Melodie nicht mehr aus dem Ohr geht und man auch richtig dazu feiern kann – viele kennen ihn aus dem Kindergarten.
Karten für den Auftritt von Antonia und „Onkel Jürgen“ sind bei der Sparkasse Werra-Meißner und der Torist-Information erhältlich.

Kartenverlosung

Sie wollen Antonia und Jürgen live sehen? Kein Problem! Der EXTRA TIP verlost für den Schlagerabend im Festzelt 5 mal 2 Eintrittskarten. Alle die an der Verlsoung teilnehmen möchten senden eine E-Mail mit dem Stichwort „Onkel Jürgen“ an verlosung@mb-media.de.  Einsendeschluss ist Donnerstag, der 22. August. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer zu notieren – die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Extra Info: Das Festfrühstück wartet bereits ...

Reservierungen für das Festfrühstück am Montag, 25. August, 11 Uhr, können bei Komiteederich Frank Vogelei vorgenommen werden, Telefon 05542-2717 (Am Eschenbornrasen 16, Witzenhausen).


                                                                                                                                             

Ein Ticket, zwei Partys                                    01.07.2008

Onkel Jürgen sehen und/oder abtanzen:

Zum Erntefest in Witzenhausen gibt`s Kombitickets

"Juchuuu, Kombitickets gibt´s zum Erntedankfest in Witzenhausen ...!"
 

Witzenhausen. Erst den „König von Mallorca“ sehen und am nächsten Tag auf der großen Disco tanzen: Das Ganze ist zum 151. Erntedank- und Heimatfest vom 20. bis 25. August in Witzenhausen möglich. Der Erntefestausschuss bietet ein übertragbares Kombiticket an, das ausschließlich vom 1. bis 30. Juli angeboten wird: „Will Mama am Sonntagabend das ,Bett im Kornfeld’ gemeinsam mit Jürgen Drews trällern und der Junior zur Zeltdisco am Freitag gehen, ist das Kombiticket ideal. Es gilt für beide Veranstaltungen und kann von zwei verschiedenen Personen genutzt werden, die unterschiedliche Interessen haben“, erklärt Andreas Gerstenberg, Sprecher des Erntefestausschusses Witzenhausen.

Ab geht die Party ...


Absoluter Höhepunkt des fünftägigen Treibens ist zweifelsohne der Live-Auftritt mit Drews und Antonia aus Tirol. Gemeinsam mit dem Rex Richter Quintett dürfen die Gäste stilecht mit Strohhalm in der Sangria feiern. Steigen wird die Party am Sonntag, 24. August, 20 Uhr, im Festzelt auf dem Joseph-Pott-Platz. Bereits Freitag, 22. August, heizen Top-DJs aus der Eschweger Mausefalle mit Hits vom Mischpult ein. Los geht´s ab 20 Uhr.

Karten für die Festtage sind im Vorverkauf in der Sparkasse Werra-Meißner und der Tourist-Information Witzenhausen erhältlich. Weitere Informationen zum Erntefest finden unsere Leserinnen und Leser auf www.erntefest.net.

 


Der Marktspiegel in Sachen Erntefest aktiv


Redakteur Mathias Simon vom Marktspiegel (rechts) berichtet über
das bevorstehende Witzenhäuser Erntedankt- und Heimatfest, mit
den Stargästen und dem Festablauf,
 in einer der nächsten Ausgaben.

Auch wird schon über Sonderseiten anlässlich des diesjährigen
Traditionsfestes nachgedacht, auf denen auch der heimischen
Wirtschaft eine Plattform zur Präsentation gegeben werden soll.

 


WWW.MB-MEDIA.DE

 

Zurück zur Startseite

Powered by Website Baker, design by gavjof modified by die netzWWWerker